Vernarbungen der Stimmlippen

Vernarbungen der Stimmlippen können beispielsweise nach Operationen oder nach schweren Entzündungen entstehen. Durch die Einschränkung der Verschieblichkeit der Schleimhaut kommt es zu einer Stimmveränderung mit heiserem und angestrengtem Stimmklang und meist erhöhter Sprechstimmlage.

Die Vernarbungen des Stimmlippengewebes, auch Fibrose genannt, können beispielsweise nach Operationen oder nach schweren Entzündungen entstehen. Durch die Einschränkung der Verschieblichkeit der Schleimhaut kommt es zu einer Stimmveränderung mit heiserem und angestrengtem Stimmklang und meist erhöhter Sprechstimmlage.

Einen genauen Überblick über das Thema lesen Sie in diesem Artikel Vocal fold scars: current concepts and future directions“

Wenn lediglich die oberflächliche Schichtung des Stimmlippenepithels durch die Vernarbung betroffen ist, gelingt die Diagnosestellung bei der Endoskopie je nach Ausprägung der Veränderung oft nur mit besonderer Untersuchungstechnik und hochauflösenden Optiken.

Eine andere Art der Vernarbung ist eine Synechie-Bildung, also die Verwachsung zwischen den Stimmlippen mit einer daraus folgenden chronischen, schweren Störung der Stimmqualität oder manchmal sogar der Atmung. Die Behandlung von Vernarbungen ist schwierig, erfordert viel Erfahrung und führt häufig nicht zu einer Normalisierung der stimmlichen Leistungsfähigkeit.
Im MEDICAL VOICE CENTER haben wir bei der behandlung der Stimmlippenvernarbung gute Behandlungserfolge mit Kortison-Einspritzungen erzielt.

Menü
Back