Phono-Mikrochirurgie

Phono-Mikrochirurgie  – Was ist das?

Die Phono-Mikrochirurgie ist eine chirurgische Operationstechnik unter Verwendung eines Operationsmikroskops. Die ist notwendig, denn die Stimmlippen haben nur eine Länge von 10-15mm – das ist der Durchmesser unserer kleinsten Münze, einer 1-Cent-Münze! Die für die Stimmgebung wichtige Schleimhautschicht ist nur einen Bruchteil eines Millimeters dick (genauer: 0,3 Millimeter). Nur die feinsten mikrochirurgischen Instrumente ermöglichen eine schonende Operation innerhalb dieser zarten Gewebeschichten. Bei diesen Operationen ist die Geschicklichkeit und die medizinische Kompetenz eine Voraussetzung für bestes Gelingen – und nach vielen Tausenden Eingriffen ist diese phonochirurgische Qualifikation bei uns garantiert.

Phono-Mikrochirurgie
Phono-Mikrochirurgie
Phono Mikrochirurgie MEDICAL VOICE CENTER

In Vollnarkose können wir mit feinsten Instrumenten und unter einem Mikroskop in mehr als 25facher Vergrößerung auch kleinste Veränderungen der Stimmlippen unter Schonung des gesunden Gewebes entfernen. Mit dieser Technik können gutartige Stimmbandveränderungen (korrekter Ausdruck: Stimmlippenveränderungen) operiert werden wie z.B. Polypen, Zysten, Pseudozysten, Stimmbandknötchen, Phonationsverdickungen, Epithelhyperplasien, Reinke-Ödeme, Stimmlippenvernarbungen, angeborene Fehlbildungen der Stimmlippen, Sulcus vocalis, Sulcus vergeture, Hämangiome, Gefäßektasien, Kontaktgranulome, Leukoplakie, Biofilmbildung. 

Das MEDICAL VOICE CENTER verfügt über alle Techniken und Instrumente, die für die Phono-Mikrochirurgie nötig sind. Mit eigens für die Phonochirurgie entwickelten Instrumenten haben wir sogar Zugriff auf eine noch bessere Ausstattung als viele andere Kliniken. Diese Instrumente und OP-Techniken stehen nicht nur Operationen bei Sängern, sondern für alle unsere Patienten zur Verfügung.

Menü