Informationen rund um das Corona-Virus 

Das MEDICAL VOICE CENTER ist geöffnet

Unsere Öffnungszeiten gelten unverändert. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Sie in diesen Zeiten bitte auf eine Begleitperson verzichten. Bitte tragen Sie eine Maske und desinfizieren sich beim Betreten unserer Räume die Hände.

Durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 (SARS: Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom) sind Patienten wie Ärzte gleichermaßen gefährdet.
An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Informationen zusammenstellen, die im Zusammenhang mit Untersuchungen im MEDICAL VOICE CENTER wissenswert sind, aber auch allgemeine Informationen rund um Stimme, Sänger, Patienten und Ärzte.

Wir sind auch in Corona-Zeiten für Sie da, wenn auch mit  verstärkten Schutzvorkehrungen bei  den medizinischen Untersuchungen.

Video: Schutzvorkehrungen bei der Untersuchung (in englischer Sprache).

Hygiene

Hygienemaßnahmen der Patienten

Unser Sicherheitskonzept wird nach den aktuellsten Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ständig angepasst. Wir schützen unsere Patienten und auch Mitarbeiter durch zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen wie z.B.:.
• Jeder Patient wird vor seiner Operation auf Covid-19 getestet
• Wir behandeln nur OP-Patienten mit negativem Covid-19-Test
• Patienten und Mitarbeiter mit Erkältungssymptomen dürfen die Klinik nicht betreten
• Unsere Mitarbeiter werden nach den Empfehlungen des RKI regelmäßig präventiv auf Covid-19 getestet
• Unsere Patienten und tragen Mitarbeiter tragen grundsätzlich einen Mund-Nasen-Schutz, sofern Sie sich nicht alleine im Raum befinden  Wir bitten alle unsere Patienten, sich strikt an unser Hygienekonzept zu halten.
Chor

Chor-Singen und Gesangsunterricht

Jeden Tag erfahren wir mehr über das Thema Aerosole. Und unser Eindruck von der Zeit vor ein paar Wochen scheint sich zu bestätigen, dass wir uns gerade auf die Aerosole konzentrieren müssen. Im folgende haben wir Ihnen Einschätzungen und Studien zum Thema Corona und Singen zusammengestellt

Coronavirus Schutz

Besondere Schutzmaßnahmen für HNO-Ärzte

HNO-Ärztinnen und Ärzte stellen müssen auf einen besonders hohen Selbstschutz achten. Starre und flexible Endoskopien des Kehlkopfes stellen eine Hoch-Risiko-Prozedur mit einer sehr großen Infektionsgefahr für den behandelnden Arzt dar. Daher haben wir für alle Kollegen ein dreiteiliges Video-Tutorial erstellt, in dem wir die notwendigen Schutzmaßnahmen vorstellen.

Auf diese Video’s  verweisen auch Mitglieder der Union of the European Phoniatricians (UEP) in einem Positionspapier zum Umgang mit dem Coronavirus.

Logo Skype

Stimmtherapie- und Coachingangebote via Skype, Zoom et. al.

Sowohl unserer Logopädiestunden als auch alle weiteren Therapien und Coachings können in Zeiten von Corona bei Bedarf auch Online erfolgen. Tipps und Tricks rund um digitalen Unterricht stellen wir gerade für Sie zusammen.

Fortbildungsveranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen

Wir gehen davon aus, das die von uns angekündigten Fortbildungsveranstaltungen auch stattfinden werden. Sollte durch Anweisung der deutschen Behörden eine Anreise der Teilnehmer nicht möglich sein, erstatten wir Ihnen den Ticketpreis zurück.

Icon helfen

Unterstützung der Hamburger HNO-Kollegen

Das MEDICAL VOICE CENTER hat bereits sehr früh eine Schutzausrüstung mit Powered Air Purifying Respirator (PAPR) aus der Industrie angeschafft. Da zunächst nicht alle HNO-Kollegen diese umfassende Schutzausrüstung beschaffen konnten, haben wir kostenfrei deren Patienten mit dringenden Indikationen untersucht. Das kollegiale Angebot lief bis zum 30. April 2020 und wurde rege nachgefragt.

Menü